Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Episode 15 – Liebe möglicherweise

Seit 2. Dezember läuft „Liebe möglicherweise“ in den österreichischen Kinos. Hari und Hannes sind tief drinnen Romantiker – ob der Episodenfilm bei den beiden deshalb punkten kann, erfahrt ihr im Podcast.

Trailer:

Kritikerstimmen:

  • „Was seine Figuren letztlich wollen, was sie glücklich macht, scheinen sie selbst nicht zu wissen – da kann das Ensemble noch so sehr versuchen, den Figuren Tiefe zu verleihen, sie bleiben Abziehbilder, die in hölzernen Dialogen kaum wirklich etwas von sich selbst erzählen und erst recht nichts voneinander oder der Welt, in der sie verloren sind.“ – Die Presse, 1.12.2016
  • „Nur dass [Liebe Möglicherweise] dabei weder etwas Wahres noch etwas Wahrhaftiges zu erzählen hat. Oder möglicherweise nicht erzählen will, weil sich Kreihsl als Drehbuchautor möglicherweise gedacht hat, dass man im wahren Leben möglicherweise ja auch nie so genau weiß, warum Menschen immer das tun, was ihnen nicht gut bekommt, aber andere immer mit den Konsequenzen konfrontiert sind.“ – Der Standard, 28.11.2016
  • Positives Echo von vienna.at bzw. APA: „“Liebe möglicherweise” ist ehrlich, beschönigt nichts am Menschen und seinem Verhalten. Zugleich ist der Film aber auch nicht liebloser, defätistischer als es der Lage angemessen wäre. Er ist schlicht wahrhaftig.“ – vienna.at, 30.11.2016

 

Weitere Links:

2 Kommentare

Kommentar verfassen