Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Österreichischer Filmpreis – 2017 in Zahlen und im TV

Wir blicken voraus auf den Österreichischen Filmpreis, der am Mittwoch zum 7. Mal verliehen wird. Im kompakten Überblick liefern wir Infos, Trivia und das begleitende Fernsehprogramm.

Dies ist der zweite Artikel in einer Reihe anlässlich der 7. Verleihung des Österreichischen Filmpreises am 1. Februar 2017. Bereits erschienen ist ein zahlenlastiger Überblick der Nominierungen aller vergangen Jahre. Nach der Verleihung folgt eine ähnliche Auswertung für die Gewinner.

Trivia

  • Es sind insgesamt 26 Filme nominiert. Diese teilen sich in 4 Kurz-, 7 Dokumentar- und 15 Spielfilme.
  • Auf diese Filme entfallen insgesamt 54 Nominierungen. Das sind fünf mehr als im letzten Jahr, weil mehr als 3 Nominierungen bei Gleichstand möglich und in diesem Jahr gleich 6x eingetroffen sind (siehe Richtlinien).
  • Zum zweiten Mal sind 16 Kategorien vertreten. Die Preise für beste weibliche Hauptrolle und beste weibliche Nebenrolle wurden im letzten Jahr neu geschaffen.
  • Insgesamt sind 75 Personen nominiert, 6 davon zweimal.
  • 41 sind zum ersten, 34 zum mindestens zweiten Mal nominiert.
  • Bei 17 Nominierten verstaubt bereits mindestens ein Österreichischen Filmpreis zu Hause.
  • 32 bzw. 43% der Nominierten sind Frauen.
  • Zum siebten Mal in Folge ist Tonmann Bernhard Maisch nominiert. Allerdings zum ersten Mal nur einmal.
  • Der ORF wird die Verleihung NICHT live übertragen. Und sonst auch niemand. Nachtr. Ergänzung: Auf der Facebook-Seite von ORF Kultur wird es einen Livestream geben. Als der Text veröffentlicht wurde war das noch nicht bekannt.
  • Tickets darf auch niemand kaufen. Geschlossene Veranstaltung.
  • Der ORF wird zuvor vom Red Carpet live übertragen. Weil…Gründe.

Abend der Nominierten

In den letzten Jahren fand im Vorfeld immer ein Abend der Nominierten statt. Wer die nominierten Filmschaffenden schon einmal kennenlernen möchte, kann das Video vom „Abend der Nominierten 2017“ hier ansehen.

 Der Filmpreis im ORF

Anlässlich der Verleihung des Österreichischen Filmpreises erinnert sich der ORF wieder daran, dass er das heimische Filmschaffen zu keinem kleinen Teil mitfinanziert und deswegen auch senden darf. Außerdem  gibt es ein paar  – nennen wir sie einmal so – Sondersendungen rund um die Verleihung.

  • Mi 1.2. ORF III
    • 19:50: Live vom Red Carpet
    • 20:15: „Der letzte Tanz“
    • 21:55: Live aus dem Rathaus NACH der Verleihung
    • 22:00: „Anfang Achtzig“

Aber das ist nur der Abend der Zeremonie auf ORF III. Außer Wiederholungen der genannten Filme auf ORF III gibt es noch viel, viel mehr dort und auf den anderen ORF-Kanälen zu sehen. Wir führen einen #ÖFilm-Kalender, in dem wir TV-Termine, Kinostarts und je nach Bedarf und unseren Möglichkeiten andere Termin auflisten und regelmäßig updaten. Alle Infos und die Möglichkeit den Kalender zu abonnieren gibt es auf der Kalender-Seite.


Anmerkungen, Fragen, Korrekturen bitte jederzeit, alle Kontaktmöglichkeiten findest du HIER. Falls jemand in der Wikipedia die Artikel über den Filmpreis ausbauen möchte, kann gerne auf diesen Text und Daten zurückgegriffen werden.


Wir freuen uns auf dein Kommentar! Oder schreibe uns auf Facebook oder Twitter (@HariLi bzw. @Blamayer). Unter dem Hashtag #ÖFilm laden wir zur Diskussion über den österreichischen Film ein.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen