Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Podcast #94 – Österreichs Animationsgeschichte

Die Nische ist sicher! Diesmal zum Interview und Diskurs über die Geschichte des Trickfilms in Österreich – Benjamin Swiczinsky vom Neuen Österreichischen Trickfilm.

Von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum heutigen Tage, hat sich viel im Animationsfilm getan. Mit vielen amüsanten Anekdoten, erklärt Benjamin, was wir als Österreicher dazu beigetragen haben.

Wie immer könnt ihr das Thema mit uns weiter diskutieren, hinterlasst am besten ein Kommentar hier direkt unter der Folge oder tretet mit uns in anderer Weise in Kontakt.

Mehr zum Neuen Österreichischen Trickfilm in unserer Podcast-Folge 65.

Medien von NÖT

Website | Facebook | Tricktisch (via Facebook) | YouTube-Kanal

Zurzeit im Kino zu sehen ist „Kleine Germanen“(2019) mit Animation von NÖT

Nachschlagewerk

Die Kunst des Einzelbildes: Animation in Österreich – 1832 bis heute (2010)

Erwähnte Filmschaffende

Erwähnte Filme

Historisches

  • Wunderrad (im Zusammenhang mit Simon von Stampfer erwähnt)
  • Wundertrommel (auch Zoetrop)
  • Downshooter (Kamera), Bezeichnung für die senkrecht nach unten filmende Kamera, die notwendig ist, um analoge 2D-Animation herzustellen.

Animations-Arten (und Ähnliches)

  • 3D Animation (Pixar, Dreamworks, etc. )
  • Frame-by-Frame (z.B. Disneys „Bambi“ oder „Schneewitchen“)
  • Phasen-Animation
  • Cut Out oder Legetrick (z.B. Monty Python, South Park, BoJack Horseman)
  • VR (Virtual Reality)
  • AR (Augmented Reality)

Mehr dazu im Podcast #65 – Neuer Österreichischer Trickfilm

Foto: Hands up Mr. Rasnitchi (DOK Leipzig)

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.