Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Podcast #102 – ÖSerien 2019: National Edition

Im zweiten Teil unseres großen Serienüberblicks besprechen wir alles, das ECHT österreichisch ist. Aber was ist schon echt? Hört rein und findet es heraus.

Hier könnt ihr die Folge von letzter Woche hören, in der es um die Produktionen mit internationaler Dimension ging.

Erwähnte Serien

Erwähnte Reihen

Sonstige Links

2 Kommentare

  1. Horst-Günther Fiedler 10. Sep 2019

    Lieber Hari,

    Du stellst in Deinem aktuellen Podcast (sehr informativ, vielen Dank) immer wieder die Frage, warum der ORF so eine seltsame, gestreckte Ausstrahlungspolitik seiner bereits produzierten Serien bzw. Staffeln hat. Eine Antwort ist, und ich denke, dass Du die auch kennst, die seltsame Bilanztechnik des Senders. Eine Produktion wird da nämlich (aus Gründen, die ich nicht kenne, weil mir da die Expertise fehlt) erst dann als finanziell wirksamer Aufwand in die Bilanz genommen, wenn die ausgestrahlt wird. Blöd gesagt: Wenn die im Jahr X eine Million für für eine Serienproduktion ausgeben und nicht im selben Jahr zeigen, dann belastet die Mille die Bilanz nicht fürs Jahr X, auch wenn die Kohle ausgegeben wurde. Auch wenn das im Jahr Y noch liegen bleibt, bleibt die Mille ein buchhalterisches Phantom. Wird das dann endlich im Jahr Z gesendet, dann wird sie wirksam und belastet, zumindest in der Bilanz, das Budget. Seltsam, aber so wurde es mir mal lang und breit erklärt. Und erklärt, warum längst fertige Produkte in Zeiten des Sparens, wo man sich denken sollte, ha, da haben wir noch jede Menge auf Lager, das können wir jetzt zeigen, lieber nicht angerührt werden.

    • Hari List Autor des Beitrages | 10. Sep 2019

      Es ist genau so wie du es beschreibst. Ich glaub im Podcast mit Bernhard Natschläger haben wir das dezidiert angesprochen und sonst erwähne ich das auch immer wieder. Und da gehts natürlich auch um die Schwankungen durch die Jahre mit teuren Sportrechten. In den geraden Jahren sind immer entweder EM und Sommerspiele oder WM und Winterspiele. Dann kann man die Ausstrahlung ja nicht verschieben. Deswegen haben wir 2019 noch so eine Häufung bzw. warten mit (sicher überdurchschnittliche teuren) Schnell ermittelt bis 2021.

      ABER das ist natürlich trotzdem eine Chuzpe. Die Buchhaltung hat dem Programm zu folgen, nicht das Programm der Buchhaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.